Willkommen auf der Birk!

Wir freuen uns, dass Sie die Website geltinger-birk.de gefunden haben, auf der wir Ihnen die Arbeit des Fördervereines Integrierte Station Geltinger Birk ISGB e.V. vorstellen und über das Naturschutzgebiet Geltinger Birk informieren möchten. Wir werden diese Website sukzessive ausbauen und um aktuelle Informationen, Veranstaltungen und Termine sowie Geschichten aus der Entstehung der Birk ergänzen. Bereits jetzt finden Sie auf diesen Seiten einige interessante Informationen zur Geltinger Birk, z.B. über die Wildpferde im Naturschutzgebiet oder über die Geschichte der Geltinger Birk. Schauen Sie sich ein wenig um und kehren Sie bald zurück hierher an diesen virtuellen Ort. Noch mehr freuen wir uns über Ihren tatsächlichen Besuch der Geltinger Birk. Es lohnt sich! Aktuelle Termine und Informationen über die verschiedenen Veranstaltungen rund um die Geltinger Birk finden Sie auf der Seite Veranstaltungen.

 

Das Team des Integrierte Station Geltinger Birk e.V.

Vogelwelt

ein Paradies für Wasservögel

Im Laufe eines Jahres können rund 200 Vogelarten beobachtet werden, darunter auch wieder fast täglich der Seeadler. Zu den über 90 Brutvogelarten gehören Graugans, Kranich, Knäkente, Mittelsäger, Tüpfelralle, Zwergsee-schwalbe, Rotschenkel, Neuntöter, Sprosser, Karmingimpel, Blau-, Schwarz- und Braunkehlchen. Im Gebiet befindet sich zudem eine Graureiher- und Kormorankolonie.

 

Hochinteressant sind in der Zugzeit die guten Beobachtungsmöglichkeiten für rastende und überwinternde Wasservögel wie Reiher-, Berg-, Pfeif-, Schell-, Trauer- und Eiderenten, Zwerg-, Mittel- und Gänsesäger, Ohrentaucher sowie eine Vielzahl von Watvögeln. Besonders auf dem Frühjahrszug können neben durch-ziehenden Greifvögeln, Tauben, Dohlen und Wasservögeln auch bis zu 50.000 Kleinvögel pro Tag gezählt werden. Im Herbst können an der Birk-Nack die arktischen Gänse, Seetaucher und regelmäßig auch Raubmöwen beobachtet werden, die über die Flensburger Förde die Nordsee erreichen.


Koniks

Wildpferde als Landschaftspfleger

Koniks sind Wildpferde, die aus den Niederlanden kommend, in 2002 im Naturschutzgebiet Geltinger Birk angesiedelt wurden. Sie übernehmen zusammen mit Galloway-Rindern die wichtige Aufgabe der Landschaftspflege, indem sie für eine adäquate Beweidung der Flächen sorgen.

Die Integrierte Station Geltinger Birk bietet regelmäßige Wildpferdeführungen gegen Spende an.


Galloways

Landschaftspfleger 2.0

Die Highland-Rinder wurden Ende des Jahres 2013 von den ruhigen zotteligen Galloways abgelöst. Bundewischen e.G. beweidet jetzt mit diesen kleinen Robustrindern zahlreiche Naturschutz-flächen und schützt diese damit vor dem Zuwuchern mit Sträuchern und Gehölzen. Dies hält die Flächen für zahlreiche Vögel frei.


Ausstellung

Seit Herbst 2018 stehen Ihnen die Aussstellungsräume der Intergrierten Station in Falshöft nun wieder während der Sommersaison täglich zur Besichtigung zur Verfügung.


Landschaftsführungen

Tiere - Pflanzen - Steine

Regelmäßig bieten wir Führungen für Gruppen durch unsere Landschaftsführer an.

Gern würden wir Sie auf einer unserer Führungen begrüßen.

Melden Sie sich an.