Radtouren


"Geltinger Birk und mehr – mit Besichtigung des Leuchturmes Falshöft"

 

Nach einer kurzen Einführung starten wir mit dem Rad vom Parkplatz an der Mühle Charlotte aus rund um, oder kreuz und quer durch die Geltinger Birk (je nach wetterbedingter Beschaffenheit der Wege). Unterwegs genießen wir einen fantastischen Ausblick am "Netzausleger" über die „vernässte“ Birk, dem Geltinger Noor und die Geltinger Bucht. Wenn es das Wetter zulässt, stoppen wir ganz dicht vor der Kormorankolonie. Mit einem kurzen Stopp beim Reetdorf machen wir nach ca. 1 Std. Halt in Falshöft - zunächst an der Integrierten Station mit der Möglichkeit die Ausstellung anzuschauen. Anschließend geht es zum Leuchtturm, in dem regelmäßig standesamtliche Eheschließungen stattfinden. Dort erfahren wir Wissenswertes über den Turm und seine Bedeutung. Für die Besichtigung und zur Erhaltung des Turmes entrichten wir später zu Gunsten des Förder-vereins einen kleinen Beitrag.

Eine herrliche Aussicht ist garantiert.

 

Ausgeruht radeln wir weiter in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk. Entstehungsgeschichte, die kontrollierte Vernässung und ihre heutige Bedeutung sind Schwerpunkte, über die unsere Gäste bei den zahlreichen Stopps Wissenswertes erfahren. Auf unserer Tour ist jedes Mal das Antreffen der Wildpferde ein High-Light und über sie gibt es eine Menge zu erzählen. Das gilt auch für einen Stopp „Birk Nack“ an der nördlichsten Spitze der Birk, wonach uns im Anschluss der Weg zur Lagune führt. Hier erfahren wir Interessantes über die NABU Station und ihrer vogelkundlichen Aufgabe. Auf Beveroe – am ehemaligen Meierhof vorbei geht es zur Fanganlage der „Konik“ Wildpferde und weiter zur Brücke „Meta Noorgard“ , die den ehemaligen Mittelgraben überquert und eine Abkürzung zum Ausgangspunkt ermöglicht. Unser Weg führt uns aber zurück vorbei am Alten Forsthaus durch den Gespensterwald entlang des Geltinger Noores bis hin zum eigentlichen Wahrzeichen der Geltinger Birk, der Mühle Charlotte. Nach ca. 14 km und 3 ½ Stunden endet hier die Tour. Hier darf der Teilnehmerbeitrag und der Obolus für den Leuchtturm entrichtet werden. Übder Spenden zugunsten des Naturschutzes freuen wir uns besonders. Lassen Sie bei einem anschließenden Kaffee und Snag am Kiosk ein paar nachhaltige Eindrücke der Geltinger Birk auf sich wirken und kommen Sie gerne wieder. Bitte denken Sie daran, dass ihre Fahrräder verkehrssicher sein müssen und jeder auf eigene Gefahr an der Tour teilnimmt. Fahrradhelme sind Pflicht.

 

Sondertermine für Gruppen o.ä. sind möglich

 

Termine

10:00 Uhr am

 

13. April

19. Mai

02.Juni   - neu -

22. Juni

20. Juli

14. September

05. Oktober

 

Anmeldung erforderlich:

vorrangig per Mail


0170 8646 101 oder
04642 / 69155

 

Treffpunkt:

Parkplatz Mühle Charlotte (24395 Gelting, Goldhöftberg)

Kosten: 10 € p.P.

plus 2,50 € für Leuchtturmbesichtigung

Spenden zur Unterstützung des Fördervereins sind willkommen

 

Vernässung mit Meta Norgaardt Brücke
Vernässung mit Meta Norgaardt Brücke
Birk Nack
Birk Nack
Mühle Charlotte, das Wahrzeichen der Birk
Mühle Charlotte, das Wahrzeichen der Birk


Sonnenaufgang auf dem Leuchtturm Falshöft – mit anschließender Radtour um die Birk

 

Die Sonnenaufgangstouren stellen immer ein besonderes Highlight dar, wenn das Wetter mitspielt. Nach dem Treffen am Strand, ca. 20 Minuten vor Sonnenaufgang, ersteigen wir nach kurzer Einweisung den Leuchtturm bis zur oberen Plattform. Von hieraus blicken wir weit über die Ostsee bis Dänemark und erwarten den Sonnenaufgang, der sich mit atemberaubenden Farben am Himmel und auf dem Meer darstellt.

 

Bevor wir dann auf´s Rad steigen, gibt es noch Wissens-wertes über den Leuchtturm, seine Bedeutung und als bundesweit gefragtes Standesamt. Jetzt beginnt der aktive Teil, wenn wir auf unterschiedlichen Wegen, quer durch das Naturschutzgebiet „Geltinger Birk“ radeln. Ganz nebenbei bekommen die Radler viele Informationen über die Entstehungsgeschichte, die kontrollierte Vernässung und ihre heutige Bedeutung. Natürlich darf auch ein Besuch bei den Wildpferden, den Koniks nicht fehlen. Dies ist immer ein Erlebnis und wundervolles Fotomotiv.

 

Wir machen Halt an verschiedenen, wunderschönen Plätzen, wie der nördlichsten Stelle der Birk „Birk Nack“ und der Vogelschutzstation des NABU. Unsere Tour führt uns auf vielen tollen Wegen vorbei am alten Meierhof in Beveroe, der Fanganlage für die Wildpferde bis hin zur „Meta-Norgaard Brücke“, die über die Vernässung führt und die Vogelwelt wunderbar zu beobachten ist. Wir fahren aber weiter an den idyllischen Ferienhäusern vorbei durch den Gespensterwald, bis wir am Wahrzeichen der Birk, der Mühle Charlotte ankommen. Hier auf dem Parkplatz ist Zeit für ein Frühstück. Da der Kiosk um diese Zeit noch nicht geöffnet hat, empfiehlt es sich eine gute Verpflegung dabei zu haben.

 

Auf dem Rückweg legen wir einen Stopp am Netzausleger ein und genießen noch einmal den weiten Blick über die Geltinger Birk, das Geltinger Noor und die Geltinger Bucht, um dann nach einer kleinen Pause am Reetdorf nach 13 Kilometern und etwa 3 Stunden wieder am Parkplatz in Falshöft anzukommen.

 

Im Anschluss der Tour können Sie ihren finanziellen Obolus entrichten und auch gern etwas für den Erhalt dieser einmaligen Natur an den Förderverein spenden.

 

Sondertermine – z.B. für Gruppen, Vereine o.ä. sind möglich. Bitte denken Sie an eine rechtzeitige Anmeldung.

Termine 2021

immer mittwochs

14. Juli, 4:45 Uhr

11. August, 5:30 Uhr

25. August, 5:50 Uhr

 

Anmeldung erforderlich:
0170 8646 101 oder
04642 / 69155

 

Treffpunkt:

Parkplatz Strand Falshöft Leuchtturmseite

Kosten: 10 € p.P.

plus 2 € für Leuchtturmbesichtigung

Spenden für die Arbeit des Fördervereins sind willkommen

Sonnenaufgang auf dem Leuchtturm
Sonnenaufgang auf dem Leuchtturm
Leuchtturm Falshöft
Leuchtturm Falshöft


Radwanderführer Armin Blome unterwegs: