Ausstellung rund um die Geltinger Birk

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Fördervereins auf der Geltinger Birk sind willkommen.


Wir bitten Sie beim Besuch der Ausstellung einen Mund-und-Nasen-Schutz zu tragen. 


Öffnungszeiten

DIE AUSSTELLUNG ist geöffent:

In der Hauptsaison von Juni bis August: Dienstag und von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 11:00 bis 16:00 Uhr

In der Nebensaison an den Wochenenden von 11:00 bis 16:00 Uhr, unter der Woche wechselnde Öffnungzeiten. Diese erfahren Sie auf der Startseide der Homepage.

- bei Regen wird/bleibt die Ausstellung geschlossen

Eine Öffnung für Gruppen ist nach Absprache möglich. Bitte nehmen Sie schreiben Sie uns über unsere Kontaktseite.

     


Verkauf

Neben Wanderkarten, Büchern, Broschüren, Postkarten und Flyern bieten wird Eis und Kaffee, sowie verschiedene Produkte und Mitbringsel rund um die Geltinger Birk an. Bei uns erhalten sie Honig und Schlemmereien der Marke "Birkbiene", Kretenmarmelade der Kretenmanufaktur und natürlich die Fleisch- und Wurstwaren mit Bioland-Siegel von den Wildrindern (Galloways) auf der Geltinger Birk.

Wir sind kein Hofladen!


Ausstellung über die Birk

Eröffnung nach langer Umbaupause

Am 21.09.2018 konnte damalie die 1. Vorsitzende des Fördervereins, Renate Mielenz, die zahlreich erschienenen Gäste aus Naturschutz, dem Touristikverein, zahlreichen Vertretern der örtlichen Kommunen, der Stiftung Naturschutz sowie die im Förderverein integrierten beteiligten Institutionen zur Eröffnung der neuen Ausstellung in der Integrierten Station Geltinger Birk begrüßen.

 

Bis dahin hatte das Projekt unzählige Hürden zu nehmen. Von den ersten losen Ideen, einer ersten Projektskizze, über Anträge an BINGO-Lotto und der Aktiv Region Schlei-Ostsee, Ausschreibungsprozedere war es ein weiter Weg. Nach den erfolgten Ausschreibungen konnte dann das Designbüro Marion Jahnke aus Plön für die Umsetzung beauftragt werden. Unzähliges Datenmaterial und Exponate mussten gesichtet, sortiert, eingeordnet und in Text- und Bildform gebracht werden. Ohne die ehrenamtliche Mitwirkung, den Fachkenntnissen von Profi`s und die fachliche Begleitung des Amtes Geltinger Bucht wäre dieses nicht möglich gewesen.

 

Heute nun kann man die Historie der Entstehung und Weiterentwicklung, auch z. B. durch Interviews vieler Zeitzeugen im Zusammenhang mit der Wiedervernässung erläutert bekommen. Vor dem Rundgang enthüllten dann die Kinder des Naturkindergartens Geltinger Birk das neue Empfangsschild der Ausstellung.

 

Nach einem Rundgang durch die Ausstellung waren sich alle einig: Eine gelungene und tolle Ausstellung auf hohem Niveau. So wünschten der Vorsitzende der Aktiv Region, Hans-Werner Berlau, der Amtsvorsteher Thomas Johannsen und der Bürgermeister der Gemeinde Nieby der Ausstellung viele Besucher.